whitelilyrev ist seit 2020 die Aktion gegen institutionelle Gewalt an Frauen von MIA am 25. November. Wir machen Gewalt gegen Mütter und Kinder im Familienrecht sichtbar.

WILLKOMMEN BEI DER WHITE LILY REVOLUTION

whitelilyrev | 25.11.-10.12.2021 – DIE AKTION GEGEN INSTITUTIONELLE GEWALT AN FRAUEN
Wir machen Gewalt gegen Mütter im Familienrecht und seinen Institutionen sichtbar.

Am 25. November 2020, dem Tag gegen Gewalt an Frauen, haben wir MIAs, die Mütterinitiative für Alleinerziehende, zum ersten Mal die Aktion whitelilyrev ins Leben gerufen.
Auch 2021 legen ab diesem Tag wieder deutschlandweit betroffene Mütter auf den Stufen vor Familiengerichten und Jugendämtern weiße Lilien nieder.

Sie machen damit auf die institutionelle Gewalt aufmerksam, die ihnen und ihren Kindern in vielen Familiengerichtsverfahren wiederfährt.

Fotos der niedergelegten weißen Lilien posten die Teilnehmerinnen entweder unter #whitelilyrev selbst auf Social Media – oder senden die Fotos an uns ein. Wir stellen sie dann anonym in unseren Aktions-Account bei Instagram online.

Hinweis: Unser Insta-Account zur White Lily Revolution ist @whitelilyrev_byMIA. Für die Aktion in 2020 war es @white_lily_rev, der heute archivarischen Charakter hat.

Alle sonstigen Social-Media-Acounts oder Seiten, die ‘White Lily Revolution’ benutzen, haben nichts mit der von uns 2020 gestarteten Kampagne oder MIA zu tun.

#whitelilyrev21 – DIE INTERVIEWS

Zur 2. White Lily Revolution 2021 haben wir deutschlandweit Mütter gebeten, uns ihre Geschichten anonym zu erzählen. Zehn Interviews zeigen wir hier.

#WHITELILYREV DEEP DIVE

Credt: Rodnae Productions / Pexels

WORUM GEHT ES?

Gewalt im Gerichtssaal – Von Gewalt betroffenen Müttern und Kindern wird via Institutionen fortgesetzt Gewalt angetan. Einerseits ermöglichen Institutionen durch unzureichende Bewertungen und Entscheidungen weiterhin Gewaltausübung durch Täter. Andererseits verüben auch Institutionen und ihre Akteur:innen selbst Gewalt. Weiterlesen

GEWALT: HINTERGRUND

Mehr als jeder zweite Fall vor Familiengerichten in sog. Kindschaftssachen hat einen Gewalthintergrund. Dieser hohe Anteil wird oft nicht oder deutlich zu wenig bei gerichtlichen Entscheidungen berücksichtigt. Mütter und Kinder, die von Gewalt betroffen sind, erleben nach der Trennung oft, dass sie trotz Gewaltschutzgesetz und trotz Istanbul-Konvention ungeschützt bleiben. Ihre Traumatisierung und fortdauernde Gefährung werden nicht ernst genommen. Weiterlesen

SEI AB DEM 25.11.2021 DABEI.

LEGE AUCH DU DEINE LILIE NIEDER.

WENN DU DEINE LILIE ANONYM IN UNSEREM WHITELILYREV-ACCOUNT POSTEN LASSEN MÖCHTEST,
SENDE UNS EIN FOTO DEINER NIEDERGELEGTEN LILIE UND DEN ORT/DIE INSTITUTION PER MAIL ZU.

WENN DU MÖCHTEST, BERICHTE DAZU KURZ VON DEINER SITUATION. DAS IST ABER KEIN MUSS.
WIR STELLEN DEINE LILIE ZUSAMMEN MIT DEINEM KURZBERICHT ANONYM ONLINE.

DIGITALES ZUHAUSE & ARCHIV DER WEISSEN LILIEN

In unserem Aktions-Account bei Instagram stellen wir alle bei uns eingereichten weißen Lilien online, machen damit die Betroffenen sichtbar und geben ihren Stimmen einen eigenen Raum. Hier wird ihnen zugehört, ohne ihnen das Wort zu verdrehen. Unser #whitelilyrev-Account soll das jährlich wachsende Archiv werden, das die anhaltenden Missstände im Umgang mit gewaltbetroffenen Frauen und Kindern an vielen Familiengerichten und den eingebundenen Fachleuten dokumentiert.

RÜCKBLICK: 2020

Die erste #WHITELILYREV 2020 erfuhr überaschend große Resonanz. Viele Betroffene beteiligten sich, zahlreiche Unterstützerinnen machten auf unsere Aktion aufmerksam, sogar Wissenschenschaftler:innen kontaktierten uns, weil sie sich für die thematisierten Probleme interessierten.

DIE #wHITELILYREV iN dEN KANÄLEN